Montagebilder

Karl Fred Dahmen

Karl Fred Dahmen sucht und sammelt in der Umgebung sowie auf Schrottplätzen nach Fundstücken aus Metall oder alten Autoscheinwerfern, die er mit Materialien wie Holz und verschnürtem Leder in seinen ab 1963 entstehenden Montagebildern verarbeitet. Kurz darauf entwickelt Dahmen erste komplett dreidimensionale Objektkästen hinter Glas.

Zurück
Weiter